Claire SIRJACOBS erhielt ihr Oboendiplom im Juni 2003 am „Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris“ in der Klasse von David Walter und Frédéric Tardy. 2003-2005 war sie Mitglied der Orchesterakademie des  Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, wo sie von Francois Leleux und Stefan Schilli unterrichtet wurde. Weitere Studien führten sie zu Stefan Schilli ans Mozarteum nach Salzburg.

Als Orchestermusikerin spielte sie in Orchestern wie dem Orchestre National du Capitole de Toulouse, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Frankfurter Oper/Museumsorchester, dem Münchner Kammerorchester, dem Bach Collegium München, der Camerata Salzburg, dem Chamber Orchestra of Europe und dem Münchner Bach Orchester.

Seit 2010 beschäftigt sie sich mit der historischen Aufführungspraxis (Barockoboendiplom an der Münchner Musikhochschule bei Saskia Fikentscher) und spielt in verschiedenen Ensembles für Alte Musik wie dem Stiftsbarock Stuttgart, der Münchner Hofkapelle, dem La Banda Barockorchester und dem Barock'in.

Claire Sirjacobs ist Stipendiatin der AIDA-Stiftung (Orchestre de Toulouse) und der Stiftung ADAMI.

©Quintaquilon 2015    ■    Crédits

Marion Ralincourt

   (Flöte)

Claire Sirjacobs

   (Oboe)

Stéphanie Corre

   (Klarinette)

Marianne Tilquin

   (Horn)

Gaëlle Habert

   (Fagott)

  
  
 

Willkommen  ■  Das Quintett  ■  Media  ■  Termine  ■  Programme/Projekte  ■  Repertoire  ■ Kontakt  ■  Presse  ■  Links